In unserer „Question and Answer“-Serie möchten wir unsere PerspektivTeam-Talente etwas näher vorstellen. Wir haben sie deshalb nicht nur mit sportlichen sondern auch mit ein paar persönlichen Fragen bombardiert und sind gespannt welche überraschenden Einblicke uns unsere PerspektivTeam-Sportler*innen in der nächsten Zeit gewähren werden.

Heute ist mit Taekwondo-Kämpferin Julika Zimmerling eine unserer jüngsten Teammitglieder an der Reihe. Julika belegte im letzten Jahr mit gerade einmal 14 Jahren Platz 5 bei der Kadetten-WM und bei der Kadetten-EM. 2021 möchte die Schülerin Deutsche Meisterin werden und sich für die EM qualifizieren!

Julika Zimmerling, 15 Jahre, Taekwondo-Kämpferin:

Wie kamst du zu deiner Sportart?

Früher habe ich Ballett gemacht und wollte unbedingt eine Kampfsportart ausprobieren.

Was war bisher dein größtes sportliches Highlight?

Mein größtes sportliches Highlight war die Weltmeisterschaft in Usbekistan 2019.

Auf welches sportliche Highlight arbeitest du (nach aktuellem Stand) gerade hin?

Ich möchte 2021 den 1. Platz bei der Deutschen Meisterschaft erreichen, um mich dann für die Europameisterschaft zu qualifizieren.

Wie hast du die Corona-Zeit überbrückt?

Ich habe Yoga für mich entdeckt und sonst bin ich viel laufen gegangen und habe am Sandsack trainier.

Auf welche Trainingseinheit freust du dich am meisten?

Ich habe mich am meisten auf die erste Trainingseinheit nach dem Lockdown gefreut.

Hast du ein typisches Wettkampfritual oder einen Glücksbringer?

Mein Glücksbringer ist eine Münze aus Russland, die meine Oma mir geschenkt hat.

Mit wem würdest du gerne einmal zu Mittag essen und was?

Ich würde mit Camila Mendes Sushi essen gehen wollen.

Was bringt dich auf die Palme?

Wenn Menschen schlecht über einen reden.

Was machst du am liebsten, wenn du gerade nicht trainierst?

Ich treffe mich gerne mit Freunden oder gehe mit meiner Familie wandern.

Welche Sportart beherrschst du überhaupt nicht?

Hockey.

Welche Sportart würdest du gerne genauso gut beherrschen, wie deine eigene?

Tennis.

Wie sieht dein Traumberuf aus?

Ich möchte Lehrerin werden und die Fächer Sport und Englisch unterrichten.

Was würde dein Trainer über dich sagen?

Ich lasse mich von keinem unterkriegen.

Schule, Ausbildung, Studium? Was machst du neben deinem Sport?

Ich gehe auf eine Elite Schule des Sports in Tannenbusch.

Hast du einen Spitznamen?

Meine Mitschüler fanden zu Beginn meinen Namen zu kompliziert und nannten mich danach immer Juka.

Würdest du lieber in die Zukunft oder in die Vergangenheit reisen? Warum?

Ich würde gerne in die Zukunft reisen , um zu sehen wie mein Leben später aussieht.