In unserer „Question and Answer“-Serie möchten wir unsere PerspektivTeam-Talente etwas näher vorstellen. Wir haben sie deshalb nicht nur mit sportlichen sondern auch mit ein paar persönlichen Fragen bombardiert und sind gespannt welche überraschenden Einblicke uns unsere PerspektivTeam-Sportler*innen in der nächsten Zeit gewähren werden.

In dieser Woche ist Weitspringer Samuel Claudy dran. Genau wie Teamkollegin Hannah Meul belegte er bei der Jugend-Olympiade Platz 4. Gerade einmal 6 cm trennten Samuel damals vom Erstplatzierten, sogar nur 1 cm von der Bronzemedaille!

Samuel Claudy, 18 Jahre, Leichtathlet:

Wie kamst du zu deiner Sportart?

Ich kam durch meine Eltern zur Leichtathletik. Sie haben mich damals zum Kindersport mitgenommen und das hat mir gefallen, also habe ich es weitergemacht.

Was war bisher dein größtes sportliches Highlight?

Das Youth Olympic Festival in Baku.

Auf welches sportliche Highlight arbeitest du (nach aktuellem Stand) gerade hin?

Olympia 2024.

Wie hast du die Corona-Zeit überbrückt? (Spezielle Trainingsformen, neue Sportarten oder Hobbys, Zeit für Schule/Studium etc.)

Ich habe viel für die Schule getan, da ich Abitur geschrieben habe. Trainiert habe ich natürlich soweit es möglich war.

Auf welche Trainingseinheit freust du dich am meisten?

Auf die Sprungeinheiten freue ich mich immer am meisten.

Hast du ein typisches Wettkampfritual oder einen Glücksbringer?

Das was mich immer begleitet sind meine Kopfhörer, damit ich überall Musik hören kann.

Was bringt dich auf die Palme?

Schiefer Gesang und unnötige Geräusche.

Was machst du am liebsten, wenn du gerade nicht trainierst?

Dann verabrede ich mich am liebsten mit Freunden.

Welche Sportart berherrschst du überhaupt nicht?

Fußball.

Welche Sportart würdest du gerne genauso gut beherrschen, wie deine eigene?

Volleyball.

Wie sieht dein Traumberuf aus?

Ich würde gerne einen Beruf wählen, bei dem ich mir keine finanziellen Sorgen machen muss.

Schule, Ausbildung, Studium? Was machst du neben deinem Sport?

Momentan gehe ich noch zur Schule. Nach der Schule möchte ich aber voraussichtlich eine Ausbildung machen.

Hast du einen Spitznamen?

Sammy – den haben mir meine Eltern gegeben.

Würdest du lieber in die Zukunft oder in die Vergangenheit reisen? Warum?

Ich würde gerne in die Vergangenheit reisen, weil man so viele ungeklärte Fragen aufklären könnte.