Leichtathletik: Luke Zenker mit Bestleistung Sechster bei der U20 EM

Knapp zwei Wochen lang war Tallinn (Estland) der Ausrichtungsort der U20- und U23-Europameisterschaften der Leichtathlet*innen. Am letzten Wettkampftag war PerspektivTeam-Stabhochspringer Luke Zenker an der Reihe.

Luke startete zum ersten Mal im Dress der deutschen Nationalmannschaft. Nach der erfolgreichen Qualifikation für das Stabhochsprungfinale am vergangenen Freitag ging es am Finaltag bei den U20-Europameisterschaften in Tallinn um Gold, Silber und Bronze.

Spannend wurde das Finale definitiv. Ein sehr hohes Niveau wurde verlangt, um einen der begehrten Podestplätze zu ergattern. Denn von 12 Finalisten stellte die Hälfte der Athleten eine neue Bestleistung auf oder ihre alte ein. Und dazu gehörte auch der Leverkusener.
Nach überflogenen 5,05m folgten 5,15m. Nach zwei Fehlversuchen über diese Höhe war der Druck sichtlich groß. Ohne die Latte zu touchieren, überquerte der Schützling von Trainer Marvin Caspari die 5,15m. Damit verbesserte er seine bisherige Bestleistung um fünf Zentimeter.

Für Luke Zenker bietet der Sommer eine weitere Möglichkeit, im Nationaltrikot zu starten, denn bei der Junioren-Gala in Mannheim qwualifizierte er sich ebenfalls für die U20-Wetlmeisterschaften in Nairobi (Kenia). Die starten am 17.08. und wir drücken erneut die Daumen.

Quelle: TSV Bayer 04 Leverkusen, Bild: Beautiful Sports