Drei Mal Gold und ein Mal Silber bei vier Starts: PerspektivTeam Athlet Taliso Engel hat bei den European Para Youth Games im italienischen Genua starke Leistungen gezeigt. Der 15-Jährige wollte eigentlich Anfang Oktober bei der Weltmeisterschaft in Mexiko starten, war schon vor Ort und hatte sich akklimatisiert. Doch dann folgte das Erdbeben, die WM wurde verschoben – und Engel sollte als Ersatz in Genua starten.
Das machte er mit Bravour: Am ersten Tag schwamm er persönliche Bestleistung von 1:13,95 Minuten über 100 Meter Rücken und wurde Erster, am Tag darauf
legte er eine schnelle Zeit von 2:26,81 Minuten über 200 Meter Lagen eine weitere Goldmedaille nach. Die Zeit bedeutet Rang neun in der Weltrangliste
– und macht Trainer Markus Hoffmann stolz: „Er wäre sicherlich auch bei der verschobenen WM weit vorne gelandet.“
Am Abschlusstag wurde er mit 1:12,05 Minuten Erster über 100m Brust und Zweiter über 100m Freistil in persönlicher Bestleistung von 1:01,40 Minuten
– ein rundum gelungener Wettkampf.