Mieke Kröger gewinnt EM-Gold im EinzelzeitfahrenDeutschland und vor allem unsere PerspektivTeam-Athletin Mieke Kröger sind erfolgreich in die Straßen-Europameisterschaften in Nyon gestartet. Im Einzelzeitfahren der U23-Frauen holte sich Mieke am gestrigen Tag Gold vor der Französin Severine Eraud und Ramona Forchini aus der Schweiz. Corinna Lechner belegte Platz 15, Lisa Fischer wurde 18 (Bild: UEC).

«Wir hatten eine Medaille angepeilt, der EM-Titel war aber nicht unbedingt zu erwarten», sagte Bundestrainer André Korff glücklich über das Resultat. Mieke Kröger, im vergangenen Fünfte der EM, benötigte für die anspruchsvollen 26,9 Kilometer in Nyon 40:17 Minuten.

Die Bielefelderin aus dem Team Futurumshop.nl-Zannata hatte im Ziel drei Sekunden Vorsprung vor Severine Eraud, die sich im vergangenen Jahr noch den Weltmeistertitel im Zeitfahren der Juniorinnen holte. Ramona Forchini lag fünf Sekunden hinter Kröger. «Miekes Form war in den letzten Wochen deutlich ansteigend, da waren wir zuversichtlich, dass es fürs Podium reichen könnte», sagte Korff weiter. (Quelle: BDR).

Herzlichen Glückwunsch Mieke und auch an OSP-Trainer Robert Pawlowsky!

Mieke und OSP-Trainer Robert Pawlowsky