Der niederländische Rekordler Menno Vloon hat am Donnerstag die 8. Auflage der Stabhochsprung-Classics im Manforter Stadion in Leverkusen für sich entschieden. Im Stechen setzte er sich mit 5,76 Meter gegen Weltmeister Shawn Barber durch.

Bei am Ende herausfordernden Lichtverhältnissen wurde der Sieger im Stechen ausgemacht. Das Führungstrio hatte zuvor 5,71 Meter unisono im zweiten Durchgang bewältigt hatte. Im Stechen setzte sich Menno Vloon durch, als er gleich im ersten Versuch 5,76 Meter überflog. Der niederländische Meister und Rekordhalter, mit übersprungenen 5,85 Metern Fünfter der Weltjahresbestenliste, hatte zuvor für 5,41, 5,61 und 5,71 Meter jeweils zwei Anläufe benötigt und war im regulären Wettkampf an 5,76 Meter gescheitert. „In London möchte ich das Finale erreichen, an eine Medaille denke ich nicht“, ließ sich der 23-Jährige entlocken.

Bo Kanda Lita Baehre über 5,61 Meter

Der Deutsche Meister Bo Kanda Lita Baehre (5,60 m), gerade Vize-Europameister der U20 geworden, hievte sich im ersten Versuch über 5,61 Meter und steigerte damit seine Bestleistung um einen Zentimeter. 5,71 Meter waren diesmal noch zu hoch. Beim zweiten Versuch fehlte nicht viel. da touchierte der Schützling von Christine Adams die Latte nur mit den Brustwarzen. Beim dritten Versuch blieb die Latte zunächst sogar länger liegen. „Er hat ein Riesenpotenzial und allein dadurch noch Entwicklungsmöglichkeiten, weil er noch mit kurzem Anlauf springt“, lobte Danny Ecker.

Olympia-Teilnehmer und Team-Kollege Karsten Dilla nahm nach einem anfänglichen Strauchler bis zur Saisonbestleistung von 5,61 Meter alle Höhen auf Anhieb. Auch er sah bei 5,71 Meter keineswegs aussichtslos aus. Der Deutsche Meister von 2015 und 2016 Tobias Scherbarth (TSV Bayer 04 Leverkusen) brach den Wettkampf nach dem ersten missglückten Versuch bei 5,61 Meter aus mentalen Gründen ab. Passen musste sein Klubkollege Hendrik Gruber. Der Team-Europameister hat die Saison verletzungsbedingt beendet.

Quelle: TSV Bayer 04 Leverkusen, Bilder: picture alliance und OSP Rheinland