Eine Woche vor den Deutschen Hallen-Meisterschaften zeigt der PerspektivTeam-Stabhochspringer Bo Kanda Lita Baehre (TSV Bayer 04 Leverkusen), dass mit ihm zur echnen ist. Der Deutsche Freiluft-Meister pokerte im Stabhochsprung gut. Nach übersprungenen 5,40 Metern ließ er alle Höhen bis zu 5,70 Meter, einer neuen Hallenbestleistung, aus. Vereinskollege Torben Blech steigerte seine Bestmarke derweil auf 5,55 Meter, und somit musste Bo Kanda Lita Baehre die 5,70 Meter springen, um zu gewinnen. Nach einem knapp gerissen zweiten Versuch klappte es schließlich im dritten mit der neuen Bestleistung.

Mit 5,70 Meter führte er nun die deutsche Jahresbestenliste vor Raphael Holzdeppe (LAZ Zweibrücken; 5,65 m) an. Anschließend versuchte er sich dreimal an 5,75 Metern, allerdings noch ohne Erfolg. „Ich habe mich heute nicht ganz fit gefühlt, aber das Training hat angedeutet, dass mehr drin ist. Bei den Deutschen Hallenmeisterschaften möchte ich meinen ersten deutschen Hallentitel, und bei der Hallen-EM liegt der Fokus auf der Qualifikation. Die möchte ich überstehen und ins Finale einziehen“, so der junge Stabhochspringer.

Quelle: leichtathletik.de / Bild: Picture Alliance