Unsere PerspektivTeam-Athletin Hannah Meul hat nach drei anstrengenden Wettkämpfen bei den Europameisterschaft in Moskau heute einen Ruhetag. Diese EM steht dabei ganz im Zeichen von Olympia, wartet am Ende doch je ein Olympia-Ticket für die beste Frau und den besten Mann. Und so geht es für alle Teilnehmer*innen zwar auch um je eine EM-Medaille im Lead, Speed, Bouldern und Olympic Combined, geträumt wird aber vor allem von der Olympia-Qualifikation.

Der Weg dorthin ist allerdings lang und anstrengend: Man muss an allen drei Einzelwettkämpfen teilnehmen. Aus diesen wird dann ein Overall-Ergebnis gebildet. Die besten 20 treten im Anschluss in der Olympic-Combined-Qualifikation gegeneinander an. Hier werden wieder alle drei Disziplinen ausgetragen. Die besten acht daraus kämpfen im Combined-Finale um das letzte Ticket. Die Tickets für Tokyo bekommen aber nicht zwangsläufig die Sieger im Olympic Combined: Alle Athletinnen und Athleten, die sich bereits qualifiziert haben, werden aus dem Ranking herausgerechnet. Und alle Sportler, deren Land bereits die Quote von zwei Startern pro Geschlecht besetzt hat, werden ebenfalls nicht berücksichtigt. So könnte ein zweiter oder gar dritter Platz schon genügen.

Hannah Meul verpasst Einzel-Medaille im Lead knapp

Unsere 19-jährige PerspektivTeam-Athletin aus Köln kam im Lead-Finale, dem klassischen Schwierigkeitsklettern mit Seilsicherung, auf einen hervorragenden 4. Platz. Vor der letzten Teilnehmerin lag Hannah noch auf dem Bronze-Rang, dann kam mit Viktoriia Meshkova aus Russland die Siegerin aus dem Boulder-Wettbewerb und sicherte sich auch im Lead den EM-Titel.

Im Boulder-Wettbewerb kam Hannah zuvor auf Rang 13, im Speed-Wettbewerb landete sie in der Endabrechnung auf Platz 18. Zusammen mit dem Top-Ergebnis im Lead qualifizierte sich Hannah für die Combined-Qualifikation, die morgen beginnt. Mit dabei sind auch ihre deutschen Team-Kolleginnen Alma Bestvater (DAV Weimar), Lucia Dörffel (Sächsischer Bergsteigerbund) und Afra Hönig (DAV Landshut).

Wir drücken die Daumen!

Alle Infos zur EM findet ihr auf den EM-Seiten des Deutschen Alpenvereins

Quelle: DAV, Bild: picture alliance