Über Post vom Deutschen Behindertensportverband (DBS) durfte sich unser Schwimmer Hannes Schürmann aus Remscheid (Jahrgang 1997, Verein: TSV Bayer 04 Leverkusen) freuen. Die Paralympische Bundestrainerin im Schwimmen, Ute Schinkitz, nominierte ihn für die „British Open“ vom 18. bis 21. April im schottischen Glasgow. Sowohl Glasgow als auch die direkt im Anschluss stattfindende IDM in Berlin sind Nominierungswettkämpfe für die EM im August in Eindhoven.

Nachdem das vergangene Jahr von einer hartnäckigen Verletzung bzw. Knochenerkrankung geprägt war, ist die Nominierung zur Nationalmannschaft für Hannes Schürmann eine große Ehre und Bestätigung seines ungebrochenen Ehrgeizes und Trainingsfleißes. Der Remscheider kann mittlerweile auf Kurzstrecken auf die Gehhilfen verzichten, die seit April 2013 sein ständiger Begleiter waren.

Bei Wasser- und Landtraining kann er das verletzte Bein zumindest wieder teilbelasten. So blickt er positiv in die Zukunft und hat in den ersten Monaten des neuen Jahres ein straffes Programm mit vielen Wettkämpfen zu absolvieren. Bereits am 22. Februar stehen für ihn die Süddeutschen Meisterschaften in Darmstadt auf dem Plan. Ganz begraben hat Hannes Schürmann trotz aller Probleme sein Fernziel für 2014 noch nicht. Gerne würde er vom 4. bis 10. August an den Europameisterschaften in Eindhoven teilnehmen. Der Schwimmer ist auch zur Wahl des Jugendsportlers 2013 in Remscheid aufgestellt.

Quelle: Remscheider General-Anzeiger

schürmann_hannes_portrait