Mit Rang neun beim Mannschafts-Weltcup im belgischen Sint-Niklaas haben die deutschen Säbelfechterinnen am vergangenen Wochenende ihr bestes Saisonergebnis erreicht. Das stark verjüngte Team in der Besetzung Anna Limbach, Lea Krüger, Judith Kusian (alle TSV Bayer Dormagen) und Larissa Eifler (Wetzlar) siegte im Auftaktkampf gegen Kasachstan klar mit 45:20. Gegen Weltmeister Russland hatten die vier im Achtelfinale keine Chance, unterlagen mit 27:45.

„Aber die Mädchen haben Moral gezeigt, die folgenden Platzierungskämpfe gegen durchweg stärkere Kontrahenten gewonnen“, sagt Säbel-Trainer Eero Lehmann später.

China wurde zunächst mit 45:36 überwunden, Aserbaidschan danach mit 45:44 besiegt. Das abschließende Gefecht um Platz neun gegen Ungarn gewannen sie mit 45:43. Der Gesamtsieg in Sint-Niklaas ging an Weltmeister Russland, das sich im Finale gegen Frankreich mit 45:33 durchsetzte.

kusian_judith_tokio