Zwei Jahre Zwangspause sind endlich vorbei. PerspektivTeam-Ringerin Viviane Herda gibt an diesem Wochenende ihr Comeback in Hessen.

Es ist quasi wieder ein Start bei Null für die hochveranlagte Ringerin Viviane Herda. Die Sportlerin des KSV Witten 07 hatte nach einer weiteren schweren Knieverletzung (Kreuzbandriss) eine enorm lange Pause einlegen müssen, kämpfte sich aber mit großem Engagement wieder heran. Jetzt wird die 22-Jährige bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Frauen im hessischen Rimbach neben zwei weiteren Wittenerinnen zum Aufgebot der NRW-Auswahl gehören.

Wir wünschen Viviane viel Erfolg und vor allem viel Spaß!

Quelle: Westfalenpost / Bild: OSP Rheinland