Die Europameisterschaften für die U23- und U19-Klassen am vergangenen Wochenende in Graz brachten nicht die ganz großen Überraschungen mit sich. Am Ende standen die Favoriten auf den obersten Treppchen und durften sich das blau-weiße Championjersey überziehen.

PerspektivTeam-Radsportlerin Franziska Koch landete auf einem guten vierten Platz der Juniorinnen. Die Überfliegerin der Saison, Laura Stigger, war nicht zu stoppen. Die Österreicherin gewann vor heimischem Publikum souverän vor der Britin Harriet Harnden und der Tschechin Tereza Sásková.

Bei den Junioren siegten ebenfalls die Favoriten. Alexandre Balmer war bei den Herren nicht zu stoppen und verteidigte seine Goldmedaille aus dem Vorjahr.  Auf Platz zwei folgte der Italiener Simone Avondetto, der sich sukzessive nach vorne kämpfte, vor dem deutschen Leon Reinhard Kaiser, der sich Bronze sicherte.

In der männlichen U23-Kategorie siegte der Franzose und zweifache Weltcupsieger Joshua Dubau. Bei den Frauen gewann die schweizer Favoritin Sina Frei.

Quelle: MBT News / Bild: OSP Rheinland

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.