Dieser Abend gehörte allein ihnen: Der TSV Bayer 04 hat auch in diesem Jahr wieder die erfolgreichen Nachwuchssportler – die „Young Stars“ – in einem feierlichen Rahmen geehrt. Einmal mehr wurde dabei mit 104 Top-Platzierungen in neun Sportarten die besondere Bandbreite des Vereins deutlich. Die Ehrung der erfolgreichen Jugendsportler des TSV Bayer 04 Leverkusen unterstreicht die enorme Vielfalt des Vereins.

Als Kriterium hatte der Jugendausschuss mit seiner Vorsitzenden Silke Theisen wieder auf nationaler Ebene mindestens die Bronzemedaille festgelegt, international ging es bis Platz 5. In der Gesamtbilanz gab es auf Bundesebene schließlich 31 Deutsche Meisterschaften, 42-mal Silber und 25-mal Bronze. Nach der WM-Krone hatte im vergangenen Jahr Maya Mehle gegriffen, die mit der U18-Nationalmannschaft die Faustball-WM in den USA gewinnen konnte. Vize-Europameister im Degenfechten wurde Maximilan Kämereit mit der Kadettenmannschaft. Darüber hinaus gelang Para-Schwimmer Taliso Engel noch eine EM-Bronzemedaille und Stabhochspringer Bo Kanda Lita Baehre ein vierter Platz bei der U20-WM.

Alle erfolgreichen Nachwuchshoffnungen wurden im gewohnt stimmungsvollen Ambiente in der eigens dafür hergerichteten Kurt-Rieß-Halle 2 für ihre Leistungen ausgezeichnet. Die unterhaltsame Moderation hatte wieder Geschäftsführerin Anne Wingchen übernommen.

Neben der Würdigung der jeweiligen Erfolge stand auch noch die Vergabe einzelner Awards auf dem Programm. Eine fachkundige Jury hatte im Vorfeld über die Auszeichnungen verschiedener „Young Stars“ entschieden.

Als „Bester Einzelsportler“ wurde Para-Schwimmer Taliso Engel auserwählt. Bürgermeister Bernhard Marewski überreichte den Award vertretungsweise an Marion Laub, Trainerin von Taliso Engel, der neben der EM-Bronzemedaille zahllose weitere Meisterschaften und Medaillen auf nationaler Ebene errungen hatte. Marewski betonte den Stellenwert der Leistungen über die Grenzen Leverkusens hinaus: „Ihr seid tolle Botschafter für unsere Stadt!“

Quelle: TSV Bayer 04 Leverkusen