Am gestrigen Tag nahm unser PerspektivTeam-Athlet Philipp Waßenberg die nächste Hürde auf dem Weg zu größerer Mobilität: der 17-Jährige bestand die praktische Fahrprüfung. Parallel hatte Philipp bereits den behindertengerechten Fahrzeug-Umbau seines VW Golfs in Auftrag gegeben, dessen Gaspedal auf die linke Seite versetzt werden musste. Ein nicht gerade billiges Unterfangen, das mit der finanziellen Unterstützung durch das OSP-PerspektivTeam, dem Philipp seit April 2013 angehört, realisiert werden konnte.

„Ich bin total froh, auch durch die Unterstützung des Olympiastützpunktes jetzt etwas mobiler zu sein. Bis Mitte Juni, wenn ich meinen 18. Geburtstag feiere, nehme ich am begleitenden Fahren teil“, freut sich Philipp und sendet direkt Bilder mit seinem Fahrzeug.

„In den Osterferien fahre ich erst einmal mit dem kompletten Leichtathletik-Kader ins Trainingslager nach Belek. Meine sportlichen Ziele sind dieses Jahr ganz klar gesetzt: Ich möchte an meinen Leistungen des letzten Jahres anknüpfen und sie so weit möglich verbessern. Mein 5. Platz im Weitsprung bei der „Erwachsenen“-WM Ende 2015 in Doha war ja schon einmal ein absolutes Highlight für mich. Ich hoffe, dass ich bei der EM in Grosseto (Italien) antreten darf und natürlich sind schlussendlich die Paralympics in Rio mein ganz großes Ziel in diesem Jahr!“

Philipp Waßenberg freut sich über Führerschein und eigenes AutoPhilipp Waßenberg freut sich über Führerschein und eigenes Auto