Anfang der Woche besuchte der Leichtathlet Ole Grammann die Zentrale des Olympiastützpunktes Rheinland zur offiziellen Aufnahme in das OSP-PerspektivTeam. OSP-Leiter Michael Scharf nutzte die Gelegenheit, um den jungen Athleten des TSV Bayer Dormagen in einem persönlichen Gespräch besser kennen zu lernen und erste Ansätze für eine individuelle Unterstützung herauszuarbeiten.

OSP-Laufbahnberaterin Annika Reese hatte den 17-Jährigen für eine besondere Förderung im Rahmen des PerspektivTeams vorgeschlagen. Nach Rücksprache mit Elke Bartschat, DLV-Bundestrainerin Nachwuchs, sowie Hans-Jörg Thomaskamp als Leistungssportkoordinator Bundesstützpunkt Leverkusen/Köln folgte OSP-Leiter Michael Scharf dieser Empfehlung.

Vor zwei Jahren wechselte der in Norddeutschland aufgewachsene Mehrkämpfer nach Dormagen, wo er sich dem Verein TSV Bayer Dormagen sowie dem Sportinternat Knechtsteden anschloss, um eine perfekte Verbindung des Leistungssportssport mit der schulischen Ausbildung zu realisieren.

Als Mehrkämpfer ins Rheinland gewechselt, zeichnet sich mittlerweile eine Spezialisierung im Weitsprung ab. In drei Wettkämpfen der Wintersaison konnte Ole jeweils seine persönliche Bestweite verbessern: Als Champion bei der U20-Hallen-DM setzte der 17-Jährige mit 7,46m ein deutliches Zeichen nicht nur gegenüber seinen nationalen Konkurrenz in der U20. Beim anschließenden Länderkampf im französischen Nantes konnte er seine Bestweite um weitere zwei Zentimeter auf 7,48m verbessern.

Seit November 2017 ist der Schützling von Coach Dirk Zorn im NK1 Weitsprung-Kader des Deutschen Leichtathletikverbandes, was ihm auch eine finanzielle Unterstützung der Sportstiftung NRW einbringt. Nach seinem Fachabitur im Sommer würde sich Ole Grammann gerne der Sportfördergruppe der Bundeswehr anschließen, um gerade auch den Übergang in den Erwachsenenbereich optimal realisieren zu können.

OSP-Leiter Michael Scharf freut sich ganz besonders über einen Neuzugang aus dem Rheinkreis Neuss: „Die positiven Eindrücke, die ich in Gesprächen über Ole Grammann gewonnen hatte, haben sich im persönlichen Kennenlernen mehr als bestätigt. Ein junger, zielstrebiger Athlet mit enormem Leistungswillen, kurz gesagt: mit allen Merkmalen, die eine Wertschätzung und Unterstützung durch das PerspektivTeam rechtfertigen. An Ole wird darüber hinaus das große Spitzensport-Potential im Rhein-Kreis Neuss deutlich, mit starken Vereinen wie dem TSV Bayer Dormagen, einem erfolgreichem Sportinternat und Wirtschaftspartnern, die den Nachwuchs- und Spitzensport fördern – nicht zuletzt wie unser langjähriger Hauptsponsor, die RheinLand Versicherungsgruppe.“

Wir heißen Ole Grammann im PerspektivTeam herzlich willkommen und wünschen ihm in der kommenden Sommersaison viel Erfolg!