In der letzten Woche begrüßte OSP-Leiter Daniel Müller ein neues Mitglied im PerspektivTeam des Olympiastützpunktes Rheinland: Der junge Ringer Ertugrul Agca kam in Begleitung seines Bruders und seines Bundestrainers Marcel Ewald zum Kennenlern-Termin in der OSP-Zentrale in Köln vorbei. Auch OSP-Laufbahnberaterin Annika Reese nahm am persönlichen Austausch teil.

Ertugrul startet seit seinem 6. Lebensjahr für den TV Dellwig, wohnt in Essen und gehört dem Perspektivkader Ringen / Freistil an. Im Mai diesen Jahres wurde er mit 19 Jahren gleichzeitig Deutscher Meister der Junioren und der Männer in der Gewichtsklasse bis 92kg. Dabei gab Ertugrul bei seinen drei Kämpfen im Aktivenbereich nur einen technischen Punkt ab. Der Essener wartete stets geduldig auf seine Chancen, um schließlich die Punkte zu machen. Am Ende stand ein souveräner 9:1-Sieg und der erste Deutsche Meistertitel bei den Männern.

Auch international war Ertugrul Agca schon sehr erfolgreich. Nachdem er 2018 als 17-Jähriger bei der Junioren-EM in Rom die Bronzemedaille gewann, reiste er in diesem Jahr als zweifacher Deutscher Meister nach Spanien, wo er sich erneut die EM-Bronzemedaille erkämpfte.

Momentan trainiert Ertugrul fünf Mal die Woche im eigens vom Förderverein TEICHMANN KRANE erbauten Trainingszentrum. Dort bereitete er sich auf die Junioren-Weltmeisterschaften in Estland vor. Und auch dort holte sich der Schützling von Marcel Ewald Bronze!

Neben dem Leistungssport steht für den Schüler des Gymnasiums Borbeck das Abitur im nächsten Jahr an oberster Stelle. Wir freuen uns, dass wir Ertugrul als Neuzugang des OSP PerspektivTeams sowohl bei seinen sportlichen als auch schulischen Zielen bestmöglich unterstützen können!