In der letzten Woche begrüßte OSP-Leiter Michael Scharf ein neues Mitglied im PerspektivTeam des Olympiastützpunktes Rheinland: Degenfechter Paul Veltrup kam in Begleitung seiner Eltern, seines jüngeren Bruders, der Paul als Degenfechter bereits nacheifert, und seines Heimtrainers Lajos Csire zum Kennenlern-Termin in der OSP-Zentrale in Köln vorbei. Auch OSP-Laufbahnberaterin Annika Rejek nahm am persönlichen Austausch teil.

Der 17-jährige Grefrather ficht für den FC Krefeld und wird im Olympiajahr 2020 sein Abitur machen. In dieser Saison reiste der Schützling von Trainer Lajos Csire tausende von Kilometern und feierte dabei etliche herausragende Erfolge. Höhepunkt waren die Europameisterschaften der A-Jugendlichen in Sotschi, als er im Einzel die Bronzemedaille und mit der Mannschaft am Tage seines 17. Geburtstages Silber gewann. Die Bronzemedaille im Einzel bedeutete gleichzeitig den größten Einzelerfolg in der Vereinsgeschichte des Fechtclubs Krefeld. „Das war eine sehr gute Leistung von Paul“, lobte der für die deutschen Fecht-Kadetten verantwortliche Disziplintrainer Jörg Fiedler. „Die Bronzemedaille ist das Ergebnis seiner Entwicklung im Verlauf der gesamten Saison“, fügt er hinzu. Der ambitionierte Degenfechter selbst war nach dem Medaillengewinn naturgemäß hochzufrieden: „Das hat heute alles fast perfekt gepasst bei mir. Ich bin total glücklich und zufrieden mit dem dritten Platz. Vor allem bin ich froh, dass Lajos Csire mir bei den Gefechten immer wieder die richtigen Tipps gegeben hat.“

Die Deutschen Meisterschaften der Junioren beendete Paul Veltrup nun mit dem Sprung auf das oberste Treppchen. Im Finale der nationalen Titelkämpfe in Leverkusen schlug er Lokalmatador Dean Müller (TSV Bayer Leverkusen) deutlich mit 15:7. Damit hat es Paul geschafft, sowohl bei den A-Junioren (2016), als auch in der Altersklasse U20 der Junioren Deutscher Meister zu werden. Für den Cheftrainer des Fechtclubs Krefeld, Lajos Csire, war es der 18. Titelgewinn bei Deutschen Meisterschaften seiner langen Trainerlaufbahn. Paul Veltrup marschierte durch das Turnier wie das heiße Messer durch die Butter. Der aktuell Führende der Junioren-DFB-Rangliste hat am Wettkampftag kein einziges seiner insgesamt zwölf Gefechte verloren und gerade mal 56 Gegentreffer erhalten.

Derzeit befindet sich unser PerspektivTeam-Neuzugang in Italien im Trainingslager, zu dem die italienische Delegation eingeladen hat. Dort möchte sich Paul Veltrup etwas von den starken Italienern abschauen. Dafür hat die Familie Veltrup extra den Jahresurlaub nach Italien verlegt und um das Trainingslager herum geplant.

Das nächste große Highlight in der noch jungen Karriere von Paul Veltrup werden die Youth Olympic Games vom 6. bis 18. Oktober in Buenos Aires sein. Dort soll sich der Besuch in Italien auszahlen.

Wir wünschen Paul für seine ersten Olympischen Jugendspiele viel Erfolg und heißen ihn im PerspektivTeam herzlich willkommen!

 

 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.