Mit Key Note Speaker Marc Gassert unterstützt ein weiterer Partner das PerspektivTeam des OSP Rheinland als Silber-Partner und übernimmt gleichzeitig eine Athleten-Patenschaft mit Ranye Drebes, da er eine starke Affinität zu asiatischen Kampfkünsten hat.

Marc Gassert verbrachte einen Großteil seines Lebens in unterschiedlichen Kulturen auf verschiedenen Kontinenten und erlernte bei namhaften Großmeistern die asiatische Kampfkunst. Heute besitzt er Meistergrade (schwarze Gürtel) in Karate, Taekwondo und Shaolin Kung Fu. In München studierte er Kommunikationswissenschaft und Interkulturelle Kommunikation, in Tokio Japanologie.

Als Vortragsredner bietet Marc Gassert den Wissenstransfer zwischen fernöstlicher und westlicher Kultur. Mit seinen interaktiven Vorträgen „Disziplin: Nicht das Anfangen wird belohnt, sondern das Durchhalten“ und „Balance: Damit alles im Gleichgewicht bleibt, muss einiges verändert werden“ ist er regelmäßiger Gast auf den Top-Events internationaler Unternehmen.

OSP-Leiter Horst Schlüter freut sich über die Unterstützung: „Es ist wunderbar zu sehen, dass immer mehr Menschen die Leistungsbereitschaft unserer Nachwuchsathletinnen und –athleten erkennen und wertschätzen und sich als Partner beim PerspektivTeam engagieren. Marc Gassert wird darüber hinaus mit der Übernahme der Patenschaft bestimmt ein kongenialer Partner für unseren Taekwondo-Sportler Ranye Drebes, dem er mit wertvollen Tipps aus einer anderen Perspektive helfen kann, sich seinen Traum von einer Olympia-Teilnahme zu erfüllen. Unser Dank gilt an dieser Stelle auch unserem strategischen Partner, der B-Group AG und Christian Schmid, für die Vermittlung der Partnerschaft.“

Am gestrigen Tag besuchte Marc Gassert das Taekwondo Spitzensportzentrum Swisttal, um Ranye und seinen Coach Dimitrios Lautenschläger persönlich kennenzulernen. Natürlich ließ es sich Marc Gassert nicht nehmen, ein Training mit Ranye zu absolvieren – der Spaß stand dabei Beiden ins Gesicht geschrieben.

Beeindruckt vom modernen Trainingszentrum, das der Taekwondo Verein Swisttal in Eigenregie aus einer alten Gewerbehalle geschaffen hat, und von der Vielzahl der trainierenden Kinder leitete Marc Gassert spontan eine Trainingseinheit, in die er immer wieder auch eigene Elemente aus den Sportarten Karate und Shaolin Kung Fu einfließen ließ, in denen er jeweils den schwarzen Gürtel besitzt.
Ein spannender Abend für alle Beteiligten, die durch den Kampfsport Taekwondo und die dort gelebten Werte direkt eine enge Bindung zueinander fanden.

Bilder: OSP Rheinland, Sebastian Meyer-Köring

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.