Miriam Schneider (rechts) und Lara Reimann unterzeichnen mit OSP-Leiter Michael Scharf offiziell den Vertrag zur Aufnahme ins OSP-PerspektivTeam.

Am gestrigen Dienstag freuten sich OSP-Leiter Michael Scharf und Laufbahnberater Horst Schlüter über überaus charmanten Besuch: die beiden Judokas Lara Reimann und Miriam Schneider kamen nit ihrem Trainer Sebastian Heupp in der OSP-Zentrale zur offiziellen Aufnahme in das OSP-PerspektivTeam vorbei. Damit werden beide Athletinnen zukünftig eine VIP-Betreuung am Olympiastützpunkt Rheinland erhalten.

Die 20-jährige Lara Reimann vom Polizeisportverein Duisburg 1920 kann trotz ihres jungen Alters bereits auf eine erfolgreiche Vita blicken: Gold bei der U18-EM im Jahr 2014, Bronze bei der U21-WM in 2015 und im vergangenen Jahr Silber bei der U21-EM – und dies sind nur ihre internationalen Meriten. Durch ihre große Schwester Lea, die ebenfalls am Bundesstützpunkt Köln trainiert, kam Lara mit 8 Jahren zum Judosport und schuf sich spätestens mit ihren Wechsel ins Sportinternat Köln ein leistungssportfreundliches Umfeld. Nach ihrem Schulabschluss begann Lara eine Ausbildung bei der Polizei des Landes NRW, wo ihr ebenfalls gute Rahmenbedingungen ermöglichen, Leistungssport und Berufsausbildung parallel zu betreiben. Sportlich muss sich Lara, die in der Gewichtsklasse bis 63 kg kämpft, aktuell in Geduld üben, befindet sie sich doch nach einem Kreuzbandanriss in der Rehabilitationsphase.

Auch die ebenfalls 20-jährige Miriam Schneider vom Judo Club Hennef e.V. konnte bereits auf internationaler Bühne sportliche Ausrufezeichen setzen. Zwei Bronzemedaillen bei der U21-EM 2016 und 2014 sowie 5. Plätze bei der U21-WM und U21-EM stehen für die in Bonn geborene Judoka zu Buche, deren Spezialtechnik aufgrund ihrer Körpergröße die Sankaku ist. Nach ihrem Schulabschluss trat Miriam im vergangenen Jahr in die Sportfördergruppe der Bundeswehr ein, die in Köln stationiert und seit vielen Jahren eng mit dem OSP Rheinland verbunden ist. Auch diese Institution gewährleistet optimale Rahmenbedingungen für eine leistungssportliche und berufliche Laufbahn, die für Miriam notwendig sind, um sich ihren Traum von einer Olympia-Teilnahme vielleicht schon in Tokio 2020 zu erfüllen.

Herzlich willkommen im Team, Lara und Miriam!

Bilder: © OSP Rheinland / Peter Eilers

von links: Michael Scharf, Sebastian Heupp, Lara Reimann, Miriam Schneider, Horst Schlüter