14 Sep 2017
September 14, 2017

Judo: Falk Petersilka startet bei der U21-EM

Im slowenischen Maribor finden vom 15. bis 17. September 2017 die Europameisterschaften der Frauen und Männer unter 21 Jahren statt. Im 18-köpfigen Aufgebot des Deutschen Judo-Bundes (DJB) befinden sich vier Athleten aus Nordrhein-Westfalen. Vom PerspektivTeam geht Falk Petersilka an den Start. Hier die Portraits des NWJV:

Falk Petersilka vom 1. Godesberger JC ist 19 Jahre alt und gewann 2015 in Sarajevo den U 18-WM-Titel in der Klasse bis 81 kg. In diesem Jahr siegte er beim European Cup in Prag und gewann Bronze in La Coruna. Fünfte Plätze erreichte er in Kaunas und Berlin.

Nora Bannenberg vom JC Langenfeld geht in der Klasse bis 57 kg an den Start. Die 18-Jährige gewann im vergangenen Jahr Bronze bei den Europameisterschaften der U 18. In diesem Jahr erkämpfte sie Silber bei den European Cups der U 21 in La Coruna und Paks. In Prag belegte sie einen siebten Platz.

Agatha Schmidt vom JC 66 Bottrop kämpft in der Kategorie bis 63 kg. Die 20-Jährige überraschte in diesem Jahr mit einem zweiten Platz beim European Cup der Frauen in Saarbrücken. In der U 21 holte sie Bronze in Prag und belegte Platz fünf in Leibnitz und Platz sieben in La Coruna.

Samira Bouizgarne vom 1. JC Mönchengladbach ist die NRW-Starterin in der Klasse über 78 kg. Die 17-jährige Deutsche Meisterin gewann in diesem Jahr Silber bei den Turnieren in Arlon und Bad Blankenburg sowie beim European Cup in Leibnitz. Bronze erkämpfte sie in Lignano. Ihr bisher größter internationaler Erfolg war die Bronzemedaille bei den U 18-Europameisterschaften 2016 in Vantaa.

Unsere PerspektivTeam-Athletin Lara Reimann musste ihren Start bei den Europameisterschaften leider verletzungsbedingt absagen.

Quelle: Nordrhein-Westfälische Judo-Verband e.V. / Erik Gruhn; Bilder: OSP Rheinland