Szaundra Diedrich in AktionBei der Judo-EM im Rahmen der Europaspiele von Baku (Aserbaidschan) gewann unsere PerspektivTeam-Athletin Szaundra Diedrich in der Gewichtsklasse bis 70 kg die Bronzemedaille.

Szaundra setzte sich dabei in der ersten Runde nach Bestrafungen gegen Lynn Mossong aus Luxemburg durch. Den zweiten Kampf gegen Gevrise Emane aus Frankreich, Dritte der Olympischen Spiele von London, entschied die 22-Jährige nach Wazaari-Rückstand wenige Sekunden vor dem Kampfende noch für sich. Im Viertelfinale gegen Sally Conway aus Großbritannien siegte sie bereits nach 75 Sekunden. Damit stand sie im Halbfinale gegen Kim Polling aus den Niederlanden. Im Kampf um den Finaleinzug wurde die Kölnerin zweimal ausgekontert und unterlag bereits nach 42 Sekunden. Die Bronzemedaille sicherte sie sich mit Würgetechnik gegen die WM-Dritte Katarzyna Klys aus Polen.

Szaundra zeigte sich beeindruckt von der Atmosphäre bei den Europaspielen: „Das Drumherum hier ist schon cool. Die anderen Sportarten, überall Hinweise auf Team Germany, man kommt mit anderen ins Gespräch, das macht schon was aus. Das ist schon Anreiz auch für Olympia.“

Ihre Teamkollegin vom Bundesstützpunkt Köln, Laura Vargas-Koch, kam bis ins Finale, musste sich dort gegen Kim Polling aus den Niederlanden mit Kami-shiho-gatame geschlagen geben.

epa04820573 Kim Polling (2-L) of the Netherlands poses with her gold medal on the podium after winning the women's -70kg final bout of the Judo competitions at the Baku 2015 European Games in Baku, Azerbaijan, 26 June 2015. Polling won ahead of second placed Laura Vargas Koch (L) of Germany and Bernadette Graf (2-R) of Austria and Szaundra Diedrich (R) of Germany, both sharing third place. EPA/ROBERT GHEMENT

epa04820573 Kim Polling (2-L) of the Netherlands poses with her gold medal on the podium after winning the women’s -70kg final bout of the Judo competitions at the Baku 2015 European Games in Baku, Azerbaijan, 26 June 2015. Polling won ahead of second placed Laura Vargas Koch (L) of Germany and Bernadette Graf (2-R) of Austria and Szaundra Diedrich (R) of Germany, both sharing third place. EPA/ROBERT GHEMENT

Quelle Text und Bilder: picture alliance