Hannes PortraitVom 4.- 10. August 2014 finden im Nationaal Zwemcentrum de Tongelreep im niederländischen Eindhoven die Europameisterschaften im Schwimmen der Behinderten statt. Mit dabei unser Behindertensportler Hannes Schürmann, für den eine lange Vorbereitungszeit endet und  der sich auf den Saisonhöhepunkt des Jahres 2014 freut.

Für den 16-Jährigen, der für die SG Bayer startet, ist es bereits die zweite Teilnahme an einer Europameisterschaft. Im Jahr 2011 startete er bei der Heim-EM in Berlin und belegte über 100m Freistil den 15. Platz und über 400m Freistil den 10. Platz. In diesem Jahr hat er auf drei Strecken, trotz weiterhin andauernder Verletzung/Erkrankung,  die geforderte Norm unterboten und startet über 100m Rücken, sowie über 100m und 400m Freistil.

Am Freitag den 1. August, tritt er mit dem Nationalteam die Reise nach Eindhoven an. Am Montag den 4. August wird es dann ernst. Am Abend steht Hannes im Finale (über die 400m Strecke gibt es keinen Vorlauf) über 400m Freistil in der Startklasse S7. Hannes Schürmann, der in der aktuellen Weltrangliste auf dem sechsten Platz geführt wird, möchte seine Bestzeit von 5:20,82 Minuten weiter verbessern und eine gute Platzierung erreichen.

Über  100m Rücken (Donnerstag 7. August)  und 100m Freistil (Freitag 8. August) finden vormittags Vorläufe und abends Finalläufe statt. Auch hier möchte Hannes Schürmann, der im Moment über 100m Rücken 13. der Weltrangliste ist und über 100m Freistil als 16. der Weltrangliste geführt wird, seine Bestzeiten weiter steigern. Ein Traum wäre eine Finalteilnahme, was aber bei dem starken Teilnehmerfeld eher unwahrscheinlich ist, muss Hannes Schürmann gegen die europäische Spitze antreten, die zumeist aus Erwachsenen besteht.

Hannes freut sich auf die  Atmosphäre und den sportlichen Vergleich mit den europäischen Spitzenschwimmern. Gerade vor dem Hintergrund der Verletzung möchte er den Moment geniessen und viele neue Eindrücke und Erlebnisse sammeln.

Im Aufgebot des DBS aus NRW stehen neben Hannes Schürmann auch Sebastian Iwanow, Tobias Pollap und Bastian Fontayne (alle SG Bayer). Zum Trainerstab des DBS gehört Marion Haas-Faller (Paralympische Stützpunkttrainerin am Stützpunkt Leverkusen).

Schwimmen_NRW_2014