Nachdem persönlicher Kontakt mehrerer Personen unter Einhaltung der festgelegten Hygieneregeln wieder erlaubt ist, lud OSP-Leiter Daniel Müller die beiden Canada Life Perspektivteam-Neuzugänge Julika Funke und Elisabeth Gette zu einem ersten Kennenlernen am Olympiastützpunkt ein. Im März nahmen die beiden Säbelfechterinnen bereits an der virtuellen Begrüßung via Videokonferenz teil. Einen Face-to-face-Austausch konnte diese aber naütlich nicht ersetzen.

Da freute sich OSP-Leiter Daniel Müller im zweifachen Sinne, als das Training der Säbelfechter*innen am Stützpunkt in Dormagen seit einigen Tagen wieder aufgenommen werden durfte und die beiden jungen Fechterinnen aus ihren Heimatorten nach Dormagen zurückkehrten.

Bei strahlendem Sonnenschein wurde die traditionelle Vertragsunterzeichnung nach draußen verlegt. Das standesgemäße Händeschütteln zum Start der Zusammenarbeit ersetzte allerdings ein beidseitiges Lächeln in anderthalb Metern Entfernung.

Mit Julika Funke und Elisabeth Gette haben wir gemeinsam mit PerspektivTeam-Athletin Larissa Eifler das aussichtsreiche Nachwuchs-Säbelteam der Damen des Deutschen Fechterbundes nun komplett. Gemeinsam wurden die drei im letzten Jahr Europameisterinnen und Vize-Weltmeisterinnen der U20!

Julika, 19 Jahre, wurde in Buffalo (USA) geboren und gewnan außerdem noch in diesem Jahr die Bronze-Medaille bei einem der wenigen noch stattgefunden Junioren-Wetlcups.Außerdem ist sie die amtierende Deutsche Meisterin ihrer Altersklasse und konnte damit 2020 ihren Titel aus dem letzten Jahr erfolgreich verteidigen.

Lisa, ebenfalls 19 Jahre, stammt aus Hessen und gewann sogar die Deutschen Meisterschaften der Aktiven in diesem und im letzten Jahr. 2018 wurde sie im Einzel Dritte bei den U20-Europameisterschaften.

Wir sagen, so kann es weitergehen und freuen uns, dass wir das erfolgreiche Trio der Juniorinnen-Nationalmannschaft im Rahmen des Canada Life PerspektivTeams unterstützen können.