Florettfechterin Franziska Schmitz musste sich beim „Internationalen Toto-Lotto-Cup“ im badischen Mosbach erst im Halbfinale der späteren Siegerin Carolin Golubytskyi, Vizeweltmeisterin des Vorjahres in Budapest, geschlagen geben und belegte somit den 3. Platz. Mit ihrem Auftritt war unsere PerspektivTeam-Athletin durchaus zufrieden: „Ich habe ein gutes, solides Turnier gefochten und dadurch, dass die ungarische Nationalmannschaft anwesend war, war es dann auch mehr als „nur“ ein nationales Turnier.“

Franziska_Portrait_quer