Eine Athletiktrainings-Einheit bei OSP-Leistungsdiagnostiker Dr. Oliver Bloch in Köln nutzte unsere PerspektivTeam-Athletin Franziska Schmitz für ein kleines Fotoshooting mit OSP-Fotograf Peter Eilers. Unter anderem sollte hierbei ein Motiv für Franziskas Autogrammkarte realisiert werden. Gleichzeitig entstanden für das OSP-PerspektivTeam auch die ersten Aufnahmen mit zwei möglichen neuen Leitmotiven „Vision Tokyo“, von dem eines dann nach den.. weiterlesen →

Mit einer deutlichen Steigerung gegenüber dem Vorjahr und einem guten vierten Rang verabschiedete sich das deutsche Damenflorett-Team aus dem Wettbewerb. Unsere PerspektivTeam-Athletin Franziska Schmitz (Bonn) sowie ihre Team-Kameradinnen Carolin Golubytskyi, Anne Sauer, Eva Hampel (alle Tauberbischofsheim) zeigten in ihrem Auftaktgefecht im Viertelfinale Nervenstärke, besiegten mit 29:28 Ungarn im Sudden Death. Gegen Vizeweltmeister Russland waren sie.. weiterlesen →

Die deutschen Florettdamen haben mit Rang vier beim Heim-Weltcup in Tauberbischofsheim nur knapp einen Podestplatz verpasst, dennoch einen starken Eindruck hinterlassen. Cheftrainer Andrea Magro hatte nach dem Einzel-Weltcup aufgrund des verletzungsbedingten Ausfalls von Carolin Golubytskyi und Sandra Bingenheimer (beide Tauberbischofsheim) auf zwei Positionen umstellen müssen, für beide Eva Hampel (Tauberbischofsheim) und unsere OSP-Sportlerin Franziska Schmitz.. weiterlesen →

Die deutschen Florett-Damen mit unserer PerspektivTeam-Athletin Franziska Schmitz vom OFC Bonn haben den Mannschafts-Weltcup in Danzig mit einem beachtlichen vierten Rang beendet. Carolin Golubytskyi, Sandra Bingenheimer, Anne Sauer (alle Tauberbischofsheim) und Franziska Schmitz bezwangen beim mit 17 Teams gut besetzten Weltcup im Achtelfinale zunächst Hongkong mit 45:30. Im Viertelfinale landeten die vier eine echte Überraschung,.. weiterlesen →

Florettfechterin Franziska Schmitz musste sich beim „Internationalen Toto-Lotto-Cup“ im badischen Mosbach erst im Halbfinale der späteren Siegerin Carolin Golubytskyi, Vizeweltmeisterin des Vorjahres in Budapest, geschlagen geben und belegte somit den 3. Platz. Mit ihrem Auftritt war unsere PerspektivTeam-Athletin durchaus zufrieden: „Ich habe ein gutes, solides Turnier gefochten und dadurch, dass die ungarische Nationalmannschaft anwesend war,.. weiterlesen →

Am gestrigen Tag statteten mit Franziska Schmitz (Florett) und Judith Kusian (Säbel) zwei talentierte Fechterinnen dem Olympiastützpunkt Rheinland und dessen Leiter Michael Scharf einen Besuch ab. Anlaß war die offizielle Aufnahme ins OSP-PerspektivTeam, in dem junge Athleten/innen auf dem Sprung in den Erwachsenenbereich ihrer Sportart eine besondere OSP-Förderung erhalten. Die sportliche Perspektive dieser Sportler/innen ist.. weiterlesen →