mittelham_nina_rio2Einen symbolträchtigeren Ort hätte sich der DTTB-Nachwuchs für seinen ersten Start bei einem der Wertungsturniere für die Qualifikation zu den Olympischen Jugendspielen 2014 in Nanjing (16.-28. August) nicht wünschen können. In der letzten Woche ging dabei u.a. unsere dreifache Jugend-Europameisterin Nina Mittelham (Bad Driburg) bei den Brazilian Junior & Cadet Open in Rio de Janeiro an den Start. Der Austragungsort der Olympischen Spiele 2016 ist auch die Gastgeberstadt des fünften von insgesamt sechs ITTF-Wertungsturnieren mit der Bezeichnung „2013 The Road to Nanjing series“. Die 16 Punktbesten aller Veranstaltungen spielen am 22./23. Januar in Portugal in einer Weltqualifikation für beide Geschlechter die ersten vier Startplätze für die Olympischen Jugendspiele aus.

Für Nina lief es in den letzten Tagen klasse: sie gewann im Mädchen-Einzel den Titel und holte zudem Silber im Doppel (mit der Taiwanesin Huang Yu-Chiao) sowie Bronze mit der Mannschaft.

Im Einzelwettbewerb war sie nicht zu bezwingen und nach zwei Niederlagen im Teamwettbewerb auf die Minute konzentriert und topfit. Wenngleich Bundestrainer Tobias Kirch der OSP-PerspektivTeam-Athletin attestierte, von der intensiven Saisonvorbereitung der letzten Wochen, darunter ein zweiwöchiger Lehrgang in Japan, noch nicht ganz die nötige Frische zu haben, besiegte die 16-Jährige im Finale Caroline Kumahara in sieben Sätzen, nachdem sie bereits mit 3:1 geführt hatte. Die Brasilianerin ist Südamerikameisterin bei den Damen und hat bereits einen Erfolg über Top-Ten-Spielerin Kasumi Ishikawa (Japan) zu Buche stehen. Im Interview mit ITTF-Reporter Ian Marshall sagte Mittelham nach dem Match: „Nach dem 3:3 ist es mir gelungen, mich noch einmal zu fokussieren und zu konzentrieren, was zwischendurch nicht immer der Fall war. Das war entscheidend.“  Im Team hatte Deutschlands Teenager Nummer eins gegen die Brasilianerin in den Gruppenspielen noch mit 0:3 verloren. Das wollte Mittelham allerdings nicht überbewertet wissen: „Das habe ich nicht gut und nicht konzentriert genug gespielt. Das Finale war heute ein ganz anderes Match.“

mittelham_nina_rio1

Quelle: DTTB, Bilder ITTF