img36800Kleiner Nachtrag: Am ersten Tag der Bahn-Europameisterschaften der Klassen U23 und U19 in Athen konnte der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) zwei Medaillen holen. Maximilian Dörnbach wurde neuer Europameister im 1000-Meter-Zeitfahren und die U23-Verfolgerinnen mit unserer OSP-Athletin Mieke Kröger holten Silber.

Im Finale der 4.000-Meter-Mannschaftsverfolgung musste sich das deutsche Quartett um Anna Knauer, Lisa Klein, Mieke Kröger und Gudrun Stock in 4:30,651 Minuten nur den Weißrussinnen geschlagen geben, die eine Zeit von 4:29,067 Minuten fuhren. Die Bronzemedaille holte sich Russland (4:29,358) gegen Italien (4:34,818).

«Wir haben darauf spekuliert, dass die Weißrussinnen überziehen und sich dadurch auseinandernehmen. Das hat auch geklappt, leider etwas zu spät. Die Mädels haben im Finale über meinen Erwartungen gefahren und mit 4:30 Minuten eine sehr gute Zeit erzielt», sagte Frauen-Bundestrainer André Korff.

Quelle: rad-net.de, Bild: privat